Anträge

Die Stadträte der Fraktion WiP/Die Linke fordern in ihrem Antrag, dass in der nächsten bzw. übernächsten Jugendhilfeausschuss-Sitzung eine Diskussion über geeignete Formen von Jugendbeteiligung stattfindet.

"Gerade im Hinblick auf die Änderungen an Wahlmodi und Satzungen, die derzeit vom Jugendgemeinderat selbst in Zusammenarbeit mit der Verwaltung für die kommende Jugendgemeinderatswahl erarbeitet werden, sehen wir eine zeitnahe Diskussion im Jugendhilfeausschuss über grundsätzliche Vorstellungen des Gemeinderats in Bezug auf eventuelle Ergänzung oder Änderung der künftigen Beteiligungsformen als zielführend und zeitlich geboten an. Der Jugendgemeinderat hat in seiner Ausrichtung als eine Art gemeinderätliches Gremium eine sehr formalisierte Ausgestaltung. Dadurch ist die Schwelle der Beteiligung von Jugendlichen sehr gering. Im Jugendgemeinderat spiegeln sich nur ein 1-2 gesellschaftliche Milieus Jugendlicher wider." argumentieren die Stadträte.

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok