Home

Dies ist eine offizielle Stellungnahme zum Abstimmungsverhalten der WiP-Stadträte bei der Sozialbürgermeisterwahl, die wir auch so der SPD mitgeteilt haben.

Wer genauere Informationen darüber haben möchte, kann uns gerne ansprechen bei einem unserer Termine, per E-Mail (Mitmachen(at)Wir-in-Pforzheim.de) über das Kontaktformular oder telefonisch (Christof Weisenbacher: 0176/41 40 0815)!

 

Sehr geehrte SPD-Stadträtinnen und Stadträte,

wir halten es für wichtig, Ihnen/euch unser Abstimmungsverhalten bei der Wahl zum Sozialbürgermeister zu erklären. Wir haben uns im zweiten Wahlgang enthalten aus folgendem Grund.

 

Herr Winkler hat sich im Gespräch mit uns ohne Zweifel als fachlich sehr kompetent erwiesen. Allerdings kamen wir auch zu der Ansicht, dass er eher dem konservativen, rechten SPD-Flügel angehört, der die Agenda 2010 und Hartz IV verteidigt oder zumindest aus opportunen Gründen nicht klar kritisiert. Wir haben keinerlei Interesse an der Stärkung dieses rechten Flügels. Für uns sollte ein/e Sozialbürgermeister/in 2 Beine haben, rechts das Bein der Fachkompetenz und links das Bein und das Herz für ein klares soziales Engagement für die Benachteiligten unserer Gesellschaft. Dabei gehen wir in Bezug auf die fachliche Kompetenz mehr Kompromisse ein als bezüglich des sozialen Engagements.
Allerdings bedauern wir den harten Affront, den die 10 Stimmen bedeuten. Das hat er nicht verdient!

 

Dass die CDU auch im zweiten Wahlgang ihre harte Gangart beibehält, davon sind wir nicht ausgegangen.

Nun hoffen wir, dass die SPD einen Kandidaten, besser noch eine Kandidatin findet, die diese 2 Beine hat. Dann hat sie/er auch unsere Stimmen.

In jedem Fall treten wir für die Beibehaltung des für uns sehr wichtigen Dezernats ein.

Mit freundlichen Grüßen,

Wolfgang Schulz und Christof Weisenbacher
für „Wir in Pforzheim (WiP)“

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.